VORWORT

 

Geister schmachten nach Ergebnissen, nicht nach Vorwörtern und wünschen, an das ersehnte Ziel ohne langatmige Einleitungen zu gelangen.

Deshalb beschränke ich mein Vorwort auf diese wenigen Zeilen, die meinen Entschluß kundtun, das Buch zu schreiben.

Ibn al-Nadim *


WORUM ES GEHT


Es geht um uns, um unseren Planeten Erde und um die Energie in ihrer vielgestaltigen Form.

Es geht darum, daß es heute - und für alle Zukunft - Energie in Hülle und Fülle gibt.

Und es geht darum, wie diese Energie ohne räumliche und quantitative Beschränkungen allen Bewohnern unseres Planeten zugute kommen kann - ohne ökologische oder wirtschaftliche Beeinträchtigungen der Umwelt und des Lebens.

Als Beleg für diese Aussagen werden hier alle bislang entdeckten und genutzten Formen der Erneuerbaren Energie präsentiert. Als Generalkarte, wie sie sonst nirgends im Netz existiert - und um einen Gesamtüberblick zu vermitteln, der verhindern soll, daß man sich im Gestrüpp der kontroversen Meinungen von Experten und Expertisen verheddert.

Außerdem werden in einer Datenbank diverse neue und noch nicht verifizierte Energie-Innovationen vorgestellt, sowie - und auch ausführlicher - eine ganz besondere potentielle Methode zur Exergiegewinnung, die auf folgender Prämisse beruht:

 

Jede Bewegung von Materie, abgesehen von wenigen Spezialfällen, kann als Wirbelbewegung betrachtet werden.

Dr. Ing. Hans J. Lugt **


ZUSAMMENFASSUNG


Als erstes wird das Umfeld untersucht, in welchem die derzeitigen Energiegewinnungs- bzw. -umwandlungsprozesse stattfinden, sowie die oftmals negativen Auswirkungen, die daraus resultieren. Dies ist der Inhalt von Teil A - Die Biosphäre. Hier wird auch belegt, daß in den vergangenen Jahrzehnten trotz aller guten Ansätze bei weitem nicht genug geschehen ist, um der zunehmenden Schwierigkeiten Herr zu werden - während die Schere der klimatischen Extreme immer weiter auseinanderklafft.


Im darauf folgenden Teil B - Gesamtenergie-Konzeption stelle ich die systemtechnischen Werkzeuge vor, die beim Zielfindungs- und Problemlösungsprozeß zur Verfügung stehen. Ihre Anwendung erlaubt eine genauere Analyse und bessere Bewertung der zur Auswahl stehenden Alternativ- bzw. Substitutionsenergieträger.


Im dritten Teil C - Analyse der Exergieseparation beschreibe ich ausführlich alle nichtfossilen Energiequellen: ihre Geschichte, den gegenwärtigen Stand ihrer Entwicklung sowie ihre Zukunft - angefangen von den bekannten Erneuerbaren Energien, deren Umfang ein (zum Start empfohlener!) Blick auf das Inhaltsverzeichnis C vermittelt - bis hin zu jenen Systemen, die es bislang noch nicht an die Öffentlichkeit geschafft haben und den Inhalt der Datenbank der neuen Energie bilden. Dieser Teil besitzt ein eigenes verlinktes Menü und wird seit der Erstveröffentlichung im März 2007 regelmäßig aktualisiert und erweitert (s.u.).


Der vierte Teil D - Das Synergetische Modell beschreibt ein System zur Bereitstellung von Exergie, also reiner Nutzenergie, dem ich persönlich den Vorzug gebe und den ich hiermit als Lösungsvorschlag in die globale Energie- und Umweltdiskussion einbringe.


Im fünften und letzten Teil E - Mein Weg wird die eigene Motivation beleuchtet und der soziale, historische und religiöse Kontext des Synergetischen Modells beschrieben. Außerdem wird darüber berichtet, welche Schritte unternommen worden sind um Betroffene, Experten und Politiker über diesen Vorschlag zu informieren und sie zu dessen Umsetzung zu ermutigen.


Über die Sitemap können alle Kapitel einzeln aufgerufen werden, während sich in der Übersicht Zusammenfassungen der fünf o.g. Teile befinden. Der Inhalt dieser Homepage nähert sich Ende 2013 dem Umfang eines Buches von rund 6.000 Seiten - doch es gibt einen triftigen Grund dafür, warum man dies alles wissen sollte:

 

There are no passengers on spaceship earth - only crew!

Buckminster Fuller ***


CHRONOLOGIE


Begonnen habe ich diese Arbeit im Jahr 1975 - als ich in Syrien abu Muhammad al-Masih (1926 - 1999) und seine kleine Wassermaschine kennenlernte. Er beanspruchte für sich den Titel ,Messias’ - wobei sich bald herausstellte, daß er diesen Titel als eher profane Berufsbezeichnung betrachtete, denn ein ,Masih’ ist ein Wegwischer (der Brennstofftechnologien). Dieser Sachverhalt ist zur Erklärung meiner Motivation relevant und soll erfreuen - aber nicht erschrecken oder gar von den wichtigen Inhalten ablenken!

Schon 1973 hatte ich damit angefangen, mich mit alternativen Energieformen zu beschäftigen. Doch erst durch die Inspiration des aufwärts wirbelnden Wassers innerhalb der Messias-Maschine, die man auch getrost als ,Hoffnungs-Maschine’ bezeichnen kann, bekam ich eine Ahnung davon, in welche Richtung die Suche nach einer realistischen Lösung für die globale Umwelt- und Energiefrage führt.

In ihrer ersten Fassung erreichte diese Arbeit 1981 ein zeitweiliges Ende, da mich Beruf und Familie anderweitig in Beschlag nahmen. Trotzdem habe ich in den Folgejahren ohne Unterbrechung weiter recherchiert, Material gesammelt sowie diverse Artikel und Berichte über dieses Thema publiziert. Im Jahr 2000 wurde ich dann von dem Musiker Tom Wölke und seinen Freunden dazu motiviert, meine Arbeit zu aktualisieren und im zwischenzeitlich entstandenen Internet zu veröffentlichen. Danke für diesen freundlichen Anstoß!

Es war anstrengend, hat aber auch Spaß gemacht, das äußerst umfangreiche Material zu sichten, zu übersetzen (etwa 75 % ist zuvor noch nie in deutscher Sprache veröffentlicht worden), zu ergänzen, auszuarbeiten und schließlich zu digitalisieren, um es allgemein und kostenlos zugänglich zu machen. Das Buch der Synergie ist für die Ansicht im Firefox-Browser und an einem 17" Bildschirm optimiert.

Wenn Sie diese Sätze hier lesen, dann habe ich es geschafft...!

Achmed A. W. Khammas

23.03.2007

CV auf meiner Privatseite: hier


SYNERGIE 2.0


Seit der Freischaltung dieser Seite im März 2007 erreichen mich mehr und mehr Mails mit Wünschen, Empfehlungen, Ergänzungen, Dank und Anerkennung. Was mich natürlich sehr freut.

Aufgrund dieses Feedbacks habe ich mich Anfang 2008 dazu entschlossen, das Buch der Synergie auch in Zukunft weiterzuschreiben - als Kulturgeschichte der Erneuerbaren Energie.

Die bisherigen Reaktionen sind hier auf meiner Privatseite nachzulesen - und hier gibt es Einblick in die Zugriffsstatistik (Stand 11/2010). Im Februar 2009 verzeichnete das Buch der Synergie erstmals über 1 Million, und im Mai 2010 schon über 2 Millionen Klicks im Monat - was rund 50.000 Besucherinnen und Besuchern pro Monat entspricht.

Udo Schneider, Rolf Seiler und Hans Jakobsmeyer ist die filmische Einführung zu verdanken, die im Februar 2009 freigeschaltet wurde. Dieser 6-Minuten Trailer liegt inzwischen auch mit englischen bzw. arabischen Untertiteln vor.

Meine weiteren Danksagungen befinden sich im Impressum. Als zusätzliche Rubrik habe ich das Kapitel ,Innovationen, die ich gut finde...’ integriert, in welchem einige verlinkte umweltrelevante Vorschläge und Umsetzungen präsentiert werden, die nicht ausschließlich mit Energie zu tun haben.


Folgende Liste zeigt, wann welche Inhalte von Teil C zum letzten mal aktualisiert bzw. ergänzt worden sind:

 

Die Updates und Ergänzungen von 2009:

Energiesparen (Energiesparlampen, LEDs, OLEDs ...) 05.01. - Entwicklung des Smart 27.01. - Länderübersicht Windenergie 03.05. - Elektromobil-Stromladenetze (Grid-Connected Mobility) 31.07. - Muskelkraft 25.10. - Micro Energy Harvesting 15.12.


Die Updates und Ergänzungen von 2010
:

Geothermie 15.01. - Geschichte der elektrischen Mobilität 25.01. - Jahresübersicht elektrische Mobilität 2008 (1. & 2. Teil) 26.02. - Jahresübersicht elektrische Mobilität 2008 (3. Teil) 23.03. - Asphaltkollektoren 03.04. - Wasserenergie 15.08. - Gezeitenenergie 13.09. - Strömungsenergie 19.09. - Temperaturgradient (OTEC) 31.10. - Wasserdampf 07.11. - Offshore-Windenergie (Deutschland) 14.11. - Druckluft-Speicher (CAES) 18.11. - Druckluft im mobilen Einsatz 04.12. - Solarsegel 12.12.


Die Updates und Ergänzungen von 2011
:

Thermoelektrizität 20.04. - Optimierungs- und Verstärkungstechniken (PV) 30.06 - Sonnennachführungssysteme (Solar Tracker) 01.07 - Spiegelsysteme 01.07. - Concentrating Photovoltaic Anlagen (CPV) 06.07. - Elektro- und Solarschiffe 21.07. - Entwicklung der photovoltaischen Nutzung (2007 - 2008) 05.08. - Entwicklung der photovoltaischen Nutzung (2009 - 2010) 11.08. - Satellitenkraftwerke (SSP-Anlagen) 14.08. - Photosynthese 16.08. - Photokatalyse 18.08. - Solare Hybridkraftwerke 20.08. - Maritime Solarinseln und Habitate 23.08. - Das Mittelmeer-Projekt (Desertec) 26.08. - Die Masdar-Initiative 30.08. - Solare Meerwasser-Entsalzungsanlagen 06.09. - Solare Wasserentsalzung 10.09. - Solare Wasseraufbereitung 10.09. - Solararchitektur (inkl. Drehhäuser, geodätische Dome) 17.09. - Solarhäuser und solare Bauelemente (1980 - 1996) 18.09. - Solarhäuser und solare Bauelemente (1997 - 2006) 20.09. - Solarhäuser und solare Bauelemente (2006 - 2008) 22.09. - Solarhäuser und solare Bauelemente (2009 - 2010) 10.11. - Solarsiedlungen und Ökostädte 24.12. - Heliostaten und Tageslichtsysteme 26.12. - Solarleuchten (für die 3. Welt) 31.12.


Die Updates und Ergänzungen von 2012:

Flachspiegel-Solarthermie-Kraftwerke 02.05. - Parabolrinnen-Kraftwerke 15.07. - Parabolspiegel Anlagen (Dish-Stirling-Systeme) 24.07. - Solarturm-Anlagen 30.07. - Sonnenofen 03.08. - Solare Thermochemie 10.08. - Thermoelektrizität 16.08. - Bessere Wärmenutzung und Wärme-Kraft-Kopplung und Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung 19.08. - Wärmepumpe und Neuartige Kühlsysteme 22.08. - Kälte- und Eisspeicher 25.08. - Wärmerückgewinnung 27.08. - Solarzellen-Arten (I) 17.09. - Solarzellen-Arten (II) 31.10. - Elektromobilität – Wettbewerbe, Rennen und Rekorde 08.12.

 

Die Updates und Ergänzungen von 2013:

Solarzellen-Arten (III) 24.01. - Solarzellen-Arten (IV) 07.04. - Schwungradspeicher 12.04. - Schwungradspeicher im Verkehrswesen 06.05. - (NEU:) Lageenergiespeicher 07.05. - Elektro- und Solarflugzeuge (2010 - 2012) 23.05. - Geschichte der Wellenenergie 30.05. - Länderübersicht Wellenenergie 09.07. - Wellenbetriebene Schiffe und Boote 15.07. - (NEU:) Kapsel-Pipelines 31.07. - (NEU:) Spurgeführte Luftkissenbahnen 05.08. - (NEU:) Vakuumröhren-Maglevbahnen 15.08. - Einschienenbahnen (Monorails) 20.08. - Podcars und People Mover 02.09. - Magnetschwebebahnen (Maglev) 17.09. - Gravitationsbahnen 21.09. - (NEU:) Innerstädtische Seilbahnen 06.10. - Weitere Technologien 29.10. - Jet-Stream und Höhenwinde 17.11. - Drachen 23.11. - SkySails-Zugdrachen 25.11. - Flugzeuge und Zeppeline - 03.12. - Geschichte der elektrischen Energiespeicherung 15.12.

 

Die Updates und Ergänzungen von 2014:

Die verschiedenen Batterie- und Akkumulatorentypen 22.04. (Komplettüberarbeitung in 22 Teilen, mit Ausnahme der Li-Io-Akkus) - Solarballons und Solarluftschiffe 25.04. - Elektro- und Solarflugzeuge 02.05. - Superkondensatoren 04.06. - Geschichte der Windenergie 08.06. - Segelschiffe 10.06. - Windbetriebene Fahrzeuge 15.06. - (NEU:) Gegenwindfahrzeuge 17.06. - Der Stirlingmotor 01.07. - Vertikalachsen-Windrotoren 05.07. - Flettner-Rotor 15.07. - Savonius-Rotor 18.07. - Darrieus-Rotor 30.07. - (NEU:) Antriebs-Varianten 09.08. - Vortec-Systeme 31.08. - Tornadoturm 15.09. - Luftwirbelkraftwerke 23.09. - Aufwindkraftwerk 29.09. - Abwindkraftwerk - 02.10. - Neue Designs und Rotorformen 25.10. - Windenergie und Architektur 02.11.


Nun ist die Finanzierung von qualifizierten Übersetzungen dieser Publikation zumindest ins Arabische, Englische, Französische, Russische, Spanische und Chinesische (Mandarin) erforderlich - durch entsprechende Unternehmen oder Institutionen wie Umweltministerien, Verbände, Stiftungen usw., welche die Verantwortung für die Information der Öffentlichkeit tragen und - im Gegensatz zu mir - auch die hierfür erforderlichen Mittel verwalten.

Diese Übersetzungen sind deshalb so wichtig, weil die meisten Menschen bislang keine oder nur ungenügende Informationen über die tatsächlich verfügbaren Energie-Potentiale besitzen.

Und ohne die entsprechenden Kenntnisse kann auch die höchste Motivation zu keiner sinnvollen Umsetzung führen...

Unternehmen, Institutionen oder Sponsoren, die sich durch entsprechende Übersetzungen international profilieren möchten, mögen bitte mit mir Kontakt aufnehmen. Eine derart inhaltsvolle Internet-Präsenz bildet die günstigste und nachhaltigste Marketing-Kampagne, die man sich nur vorstellen kann - mit täglich zunehmenden Kontaktzahlen und beständig zunehmender Aktualität!

Außerdem würde ich mich sehr über aktive Koautoren freuen, um mit den Updates schneller voran zu kommen, als ich es derzeit alleine imstande bin.


Zur Unterstützung der weiteren Arbeit freue ich mich über Spenden - die über den PayPal-Button rechts oben überwiesen werden können, oder über die regulären Kontoangaben auf der Impressum-Seite.

Vielen Dank!



Und nun los:


Starten mit dem Trailer... (05:52) - auch mit englischen und arabischen Untertiteln abrufbar

Starten mit der Sitemap...

Starten mit Teil A...

Starten mit Teil C...


(*) Ibn al-Nadim war der Verfasser des 'Katalogs der Wissenschaften', der zehnbändigen Bibliographie sämtlicher in arabischer Sprache erschienenen Übersetzungen und Originalwerke, die im Jahre 1000 n. Chr. in Bagdad veröffentlicht wurde. Die dortige Bibliothek soll vor ihrer Vernichtung durch die Mongolen über eine Million (!) registrierte Bände umfaßt haben. Das Zitat stammt aus dem bemerkenswerten Buch 'Allahs Sonne über dem Abendland' von Sigrid Hunke.

(**) Über Dr. Ing Hans J. Lugt und die Geheimnisse der Wirbelbewegung berichte ich ausführlich in Teil D.

(***) 'Bucky' Fuller sollte nun wirklich schon jeder kennen, falls aber doch nicht, dann googeln Sie einfach mal...